Lehrstuhl für Neuere deutsche Literatur und Medien - Prof. Dr. Oliver Jahraus
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vita

  • Geboren 1964 in Kempten/Allgäu.
  • 1984-1990 Studium der Germanistik (Neuere deutsche Literaturwissenschaft und germanistische Linguistik) und Philosophie in München.
  • 1990 Magister Artium.
  • 1991-92 Promotionsstipendium der LMU, Promotion 1992 zum Dr. phil. mit einer Arbeit zu Thomas Bernhard bei Prof. Dr. Klaus Kanzog.
  • Seit 1992 Lehrbeauftragter am Institut für Deutsche Philologie der LMU.
  • Von 1994-1995 Mitarbeit am DFG-Projekt Von der Wiener Gruppe zum Wiener Aktionismus: ein kultur­semiotisches Experiment (Zu Geschichte und Theorie der Avantgarde) bei Prof. Dr. Georg Jäger.
  • 1995-1996 Vertreter einer Assistentenstelle bei Prof. Dr. Gerhard Neumann.
  • 1996-2004 wissenschaftlicher Assistent bei Prof. Dr. Wulf Segebrecht, später bei Prof. Dr. Friedhelm Marx an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, von 2004-2005 wissenschaftlicher Oberassistent.
  • 2000 Teilnahme am Habilitandencoaching im Programm Profil der LMU und Preis für gute Lehre des bayerischen Wissenschaftsministers für das Team der Einführung in die Germanistik in Bamberg.
    2001 Habilitation in Bamberg mit einer Arbeit über Literatur als Medium.
  • Seit 2005 Inhaber des Lehrstuhls für Neuere deutsche Literatur und Medien an der LMU München.
  • Vom WS 2005/06 bis SS 2007: Vorstand des Instituts für Deutsche Philologie der LMU.
  • Vom WS 2007/08 bis SS 2009: Dekan der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften der LMU.
  • Seit 2007 Vertrauensdozent der Konrad-Adenauer-Stiftung.
  • Vom WS 2009/2010 bis SS 2011: Bologna-Beauftragter der LMU.
  • Seit 2010 Vorsitzender des Beirats für Literatur und Übersetzungsförderung des Goethe-Instituts.
  • Seit 2011 Ko-Sprecher des Promotionskollegs der Hanns-Seidel-Stiftung "Erkennen und Gestalten. Kompetenzbildung in den ästhetischen Fächern und Fachbereichen".
  • 2015 - 2016: Senior Researcher am Center for Advanced Studies der LMU mit dem Projekt "Versachlichung und Verdinglichung als Leitkategorien der Medienkultur der Weimarer Republik".
  • 2016- 2017: Fellow am Internationalen Kolleg Morphomata an der Universität zu Köln.